Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ortenau e.V. Jugendzentrum Renchen
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ortenau e.V. Jugendzentrum Renchen

Herzlich willkommen!

Willkommen auf der Website des Kinder- und Jugendtreffs FlicFlac in Renchen!

Wir sind eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Bei uns kann man spielen, quatschen, lachen, basteln, abhängen und viele neue Leute kennenlernen. Wir bieten regelmäßig tolle Angebote für Jedermann an.

Neugierig geworden? Dann komm doch einfach mal vorbei und schau, was das FlicFlac alles zu bieten hat!

Wir freuen uns auf dich!

 

Dein FlicFlac-Team

 

 

AKTUELLES - AKTUELLES - AKTUELLES - AKTUELLES

Wir haben derzeit und während der Fasent geschlossen.

 

 

 

Für unseren Kinder- und Jugendtreff                                          

 

 

in Renchen

 suchen wir ab sofort oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis eine/n

 

pädagogisch interessierte/n Mitarbeiter/in. (m/w/d)

 

Arbeitszeit:  1 Nachmittag pro Woche

 

 

Aufgabe:  Unterstützung bei der Durchführung freizeitpädagogischer Angebote für Kinder und Jugendliche

 

Haben Sie Einfühlungsvermögen und einen guten Zugang zu Kindern, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte richten Sie Ihre Fragen bzw. Ihre Bewerbung an die Leiterin des Kinder- und Jugendtreffs,

Petra Bormann, Teichmatt 7 B, 77871 Renchen, Tel. 07843/994634 oder

per Mail an: leitung@jugendhaus-renchen.de.

 

 

 

Bitte vormerken!!

 

Stadtranderholung der AWO für Kinder in den Sommerferien 2020 in Renchen

 

Auch in diesem Jahr wird die AWO Ortenau e.V. nach sehr guter Resonanz aus den Vorjahren in Kooperation mit dem Kinder- & Jugendtreff „Flic-Flac  eine Stadtranderholung für Kinder durchführen.

 

Diese findet in den ersten beiden Sommerferienwochen in der Zeit vom 03.08. – 14.08.2020 von Montag bis Freitag - jeweils von 8.00 bis 17.00 Uhr – im Jugendzentrum „Flic-Flac“ in der Teichmatt statt, wobei das Betreuungsteam bei schönem Wetter selbstverständlich ausgiebig die nahegelegene idyllische Natur für die vielfältigen Spiel-, Sport- und Kreativangebote nutzen wird. Neben einem attraktiven und abwechslungsreichen Programm soll dabei vor allem auch die Gemeinschaft der Kinder im Vordergrund stehen.

 

Zielgruppe der Ferienmaßnahme sind Kinder von 7-12 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 25 Kinder festgelegt.

Grundsätzlich haben Eltern die Wahl, entweder beide Ferienwochen oder auch nur eine einzelne Woche zu buchen. Die Kosten belaufen sich hierbei auf 98 € für eine gebuchte Woche bzw. auf 195 € für zwei gebuchte Wochen.

Enthalten ist auch die Verpflegung, die aus einem gesunden, von den Betreuern selbst organisierten Frühstück sowie einem warmen gelieferten Mittagessen besteht. Außerdem stehen den Kindern Getränke sowie Obst für zwischendurch zur Verfügung. Das entsprechende Anmeldeformular wird in den Schulen verteilt und steht darüber hinaus voraussichtlich ab April hier und unter unter www.awo-ortenau.de.zum Download bereit.

 

 

 

 

 

In 10 Tagen um die Welt

Gelungene Sommer-Ferienfreizeit im Kinder- und Jugendtreff Flic Flac in Renchen

 

In Anlehnung an Jules Vernes berühmten Klassiker fand die diesjährige zweiwöchige Ferienfreizeit in Renchen, die sogenannte Stadtranderholung, statt. Jeweils von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr konnten dabei die Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren unter sozialpädagogischer Anleitung in zahlreichen Workshops die Besonderheiten ferner Länder und Traditionen europäischer Nachbarn kennenlernen.

 

Neu erworbene Kenntnisse wurden auf Tassen gemalt und auf Müslischalen verewigt. In Nagelbildern auf Holz gehämmert und auf Textil gebatikt. Es wurden Weltkugeln gebastelt und Trommeln gebaut. Mit Papier wurde nach Origami Kunst gefaltet und aus Naturmaterialien entstanden in komplexer Technik marine Kunstwerke.

 

 

Dem Unterschied zur hiesigen Fasent konnten die kleinen Künstler in individuell hergestellten venezianischen Masken nachspüren.

 

Neben soviel kreativem Spaß kam natürlich auch die Bewegung nicht zu kurz.

Beim Erlernen von Square Dance, Flashmob und Sirtaki wurden Jungs wie Mädels zu begeisterten Tänzern. Bei einer Fußball– WM hieß es noch einmal vollen Einsatz zeigen, während zahlreiche Spiele aus Ländern von Russland („Schnellball“) bis Mexiko („Hahnenkampf“) für amüsante Abwechslung sorgten.

 

Pädagogisch fundierte Angebote, Bewegung im Freien und genügend Freispielzeit dürfen bei keiner Stadtranderholung fehlen. Und so hat auch ein Ausflug zum Grillplatz nach Wagshurst eigentlich schon Tradition. Da die Waldbrandgefahr für dieses Jahr bereits vorbei war, stand auch dem Grillen frischen Stockbrotes nichts mehr im Wege. Eine Tages-Exkursion nach Karlsruhe in den Zoo rundete das vielseitige und lehrreiche Programm ab, in dem die Reisenden nun die Tiere „in echt“ sehen konnten aus all den Ländern, die sie zuvor kennengelernt hatten. Einen Beitrag zu leisten, die neugierigen Kleinen zu selbstständigen Großen werden zu lassen, bestand nicht zuletzt auch darin, dem kritischen Hinterfragen Zeit und Raum zu gewähren.

Neben all den neuen kulturellen Erlebnissen konnten die kleinen „Weltreisenden“ auch viel Wissenswertes für den Alltag mitnehmen. So stand neben der üblicherweise angelieferten Mittagsmahlzeit auch einmal das gemeinsame Zubereiten eines Mittagessens und eines Desserts auf dem Plan. Die Älteren bekochten die Gruppe mit würzig-leckerem Chili con Carne, während anschließend die Jüngeren für alle ein köstlich-cremiges Eis selbst herstellen durften. Alle waren sich einig – grandios!!

Unbestrittener Höhepunkt dieser abwechslungsreichen Zeit war zweifelsohne das große Abschlussfest.

Die Weltenbummler hatten ein Theaterstück frei nach Kästners fliegendem Klassenzimmer auf die Bühne gebracht, in dem sie ihre Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen mit allen Eltern und Verwandten teilten.

 

Da staunten manche nicht schlecht, mit welchem Eifer der Sprössling Sirtaki tanzte oder mit welcher Gewissenhaftigkeit nahezu akzentfrei in fast zehn Sprachen begrüßt wurde. Spätestens beim „Stierkampf“ gab es vor Begeisterung kein Halten mehr und die Eltern wussten: hier waren ihre Kinder in besten Händen und hatten zehn Tage lang Spaß.

 

Wertvolle Unterstützung als Beitrag zu einer gesunden Ernährung und zu hochwertigen Bastelmaterialien aus Holz erhielt der Kinder- und Jugendtreff „FlicFlac“ der Stadt Renchen, der die Stadtranderholung wie in den Vorjahren in Kooperation mit der AWO Ortenau e.V. durchführte, von der Bäckerei Gerdes (Appenweier), dem Edeka Seifermann (Renchen) und der Möbelmanufaktur Gieringer (Oberkirch).

 

 

 

 

 

 

Gerne verschicken wir unseren aktuellen Flyer mit unseren Highlights und Öffnungszeiten auch als pdf-Datei in unserem Newsletter.

Schnell - einfach - umweltschonend :)

Dazu bitte einfach das Kontaktformular auf der letzten Seite ausfüllen.

 

------ Bitte beachten ------

Während unseren Angeboten machen wir immer wieder Fotos und verwenden sie für unsere Öffentlichkeitsarbeit. Wer nicht möchte, dass Fotos von sich auf Facebook, unserer Website oder in der Zeitung erscheinen, möchte uns dies bitte mitteilen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Jugendtreff FlicFlac, Teichmatt 7b, 77871 Renchen Tel.07843/994634; Email: leitung@jugendhaus-renchen.de; Träger: Arbeiterwohlfahrt Ortenau